Podo-Orthesiologie
(* nur in Wiesbaden)

Die Podo-Orthesiologie (Podo = Fuß, Orthesiologie = die Lehre, etwas ins Gleichgewicht zu bringen) ist – der Begriff sagt es schon – ein Verfahren, bei dem Fehlstellungen, Beinlängenunterschiede und eine daraus resultierende falsche Haltung (Schonhaltung) über den Fuß ausgeglichen werden. Durch angeborene oder erworbene Abweichungen in der Haltung werden Wirbelsäule und Gelenke falsch belastet. Häufig führt das zu starken Schmerzen im Rücken und zu weiteren Störungen sowie Beschwerden. Durch die Wiederherstellung der richtigen Statik (Körperhaltung) kann das beschwerdefreie Zusammenspiel der einzelnen  Gelenke und Wirbelkörper erreicht werden. Zur Unterstützung wird dafür eine Podo-Sohle eingesetzt.

Das Besondere der Podo-Sohle


  • Die Podo-Sohle ist eine ganzheitliche Therapie, bei der die Füße die Basis sind.
  • Sie stimuliert die Fußmuskulatur und damit den ganzen Körper  bis hin zum Kiefergelenk.
  • Sie löst etliche Verspannungen und aktiviert die Beweglichkeit des Körpers.
  • Sie verhindert den Rückfall in alte Bewegungs- und Haltungsmuster.
  • Sie ist wesentlich dünner als herkömmliche orthopädische Einlagen und kann daher in jedem Schuh getragen werden.
 

Weitere Informationen gibt es auf www.podoorthesiologie.de!

Zurück zur Übersicht